Zuger Stadtparlament
Tabea Zimmermann Gibson ist erst die sechste Frau im Präsidentenamt

Der Grosse Gemeinderat wählte die ALG-Vertreterin zur neuen Präsidentin.

Harry Ziegler
Drucken
Bruno Zimmermann gratuliert seiner Nachfolgerin Tabea Zimmermann Gibson zur Wahl.

Bruno Zimmermann gratuliert seiner Nachfolgerin Tabea Zimmermann Gibson zur Wahl.

Bild: Maria Schmid (Zug, 15. Dezember 2020)

Tabea Zimmermann Gibson (ALG) verschwand fast hinter dem gewaltigen Blumenstrauss, den ihr der scheidende Präsident des Grossen Gemeinderates, Bruno Zimmermann (SVP), nach Verkündigung des Wahlresultats überreichte. Zimmermann Gibson wurde für die kommenden zwei Jahre mit 32 von 38 Stimmen gewählt. Sie ist erst die sechste Frau unter den 30 Präsidenten des Zuger Stadtparlaments. Sie erklärte Annahme der Wahl, nicht ohne drauf hinzuweisen, dass sie sich in ihren Amtsjahren kurze und sachliche Voten wünsche.

Zum Vizepräsidenten wurde Roman Burkard (FDP) gewählt. Er erhielt 33 Stimmen. Wie zuvor bei der Wahl Zimmermann Gibsons wurden vereinzelte Leerstimmen oder Stimmen für Vereinzelte eingelegt. Zu neuen Stimmenzählern gewählt wurden Jérôme Peter (SP) und Stefan Huber (GLP). Neue Fraktionsvertreter im Ratsbüro sind Corina Kremmel (CVP) und Roman Küng (SVP).