Zuger Kantonsrat
Martin Zimmermann wird erster GLP-Fraktionspräsident

Die neugewählten GLP-Mitglieder des Kantonsrates haben ihre konstituierende Sitzung durchgeführt. Die Partei erreicht erstmals Fraktionsstärke.

Drucken

Nach der Wahl vom 2. Oktober erreicht die GLP neu Fraktionsstärke im Zuger Kantonsrat. Damit kann die Partei in Zukunft «Themen besser einbringen und unseren Kanton mitgestalten», wird die Präsidentin der GLP Kanton Zug und neu gewählte Kantonsrätin, Tabea Estermann, in einer Mitteilung zitiert.

Martin Zimmermann (Baar) ist der erste Fraktionschef der GLP im Zuger Kantonsrat.

Martin Zimmermann (Baar) ist der erste Fraktionschef der GLP im Zuger Kantonsrat.

Bild: PD

Die Partei will mit der jungen Fraktion mit einem Durchschnittsalter von 33,3 Jahren ihre Kernthemen im Bereich Klima, Digitalisierung und Energie stärker in den Kanton Zug einzubringen. Gewählt sind: Tabea Estermann (Zug), Joëlle Gautier (Zug), Martin Zimmermann (Baar), Fabienne Michel (Cham), Klemens Iten (Unterägeri) und Reto Vogel (Risch).

Die Fraktion hat auch den Vorschlag für die Aufteilung der Kommissionssitze vorgenommen, welche an der konstituierenden Sitzung vom Kantonsrat gewählt werden. «Wir freuen uns auf die Arbeit als Fraktion, auch am Tisch zu sitzen und unsere Anliegen zu vertreten», lässt sich Martin Zimmermann, der neue Fraktionschef der Grünliberalen Kantonsratsfraktion, in der Mitteilung zitieren. (haz)