Zuger Filmtage
Klappe auf für den Film-Streif-Zug

Der diesjährige Spezialevent der Zuger Filmtage ist ein filmischer Streifzug durch die Innenstadt. Dabei wird jungen Schweizer Filmschaffenden eine Leinwand für ihre mitreisenden Kurzfilme an mehreren Locations in Zug geboten.

Drucken

Der Spezialevent der Zuger Filmtage, der Film-Streif-Zug, findet als filmischer Streifzug durch die Innenstadt statt. Laut Mitteilung beginnt die Kurzfilm-Tour am 20. August um 17.30 Uhr. An mehreren In- und Outdoor Locations findet jeweils eine Vorstellung ausgewählter Kurzfilme von jungen Filmemacherinnen und Filmemachern statt.

Das Publikum kann unterwegs für die Filme voten und zum Ende den Publikumspreis vergeben. Treffpunkt ist beim Brugbachkeller. Um 18 Uhr startet der erste Kurzfilmblock. Die Kurzfilme sind allesamt von Jugendlichen unter 26 Jahren gemacht und wurden vom Programmteam der Zuger Filmtage aus knapp 50 Einreichungen aus der ganzen Schweiz vorselektioniert.

Anschliessend geht es weiter ins Kino Seehof. Dort wird der zweite Filmblock gezeigt und ein Gespräch mit den jungen Filmschaffenden geführt.

Open-Air-Leinwand beim Zugersee

Der dritte und letzte Filmblock soll unter freiem Himmel gezeigt werden, inklusive eines Abendessens. Eine Open-Air-Leinwand in der Rondelle am Zugersee bringt ein einzigartiges Kino-Erlebnis in die Stadt. Die Rangverkündigung und der Ausklang gibts dann im «Freiruum». (cro)

Die Tickets sind limitiert und buchbar unter: www.zugerfilmtage.ch/filmstreifzug