Zug
Wer möchte an einem Chor-Videodreh mitwirken?

Statistinnen und Statisten gesucht: Für sein grosses Jahreskonzert. Im November dreht der Chor Zug einen Videoclip – und scheut dabei keinen Aufwand.

Andreas Faessler
Drucken

Der 1995 gegründete Chor Zug hat sich damals innert kurzer Zeit zu einem wichtigen Bestandteil des Zuger Kulturlebens entwickelt. Der Schwerpunkt der Chorformation liegt bei moderner Gesangsliteratur wie Pop, Rock und Gospel, die Leitung ist jedoch stets offen für weitere Musikgenres. Die aktuell rund 60 aktiven Mitglieder sind zwischen 18 und 70 Jahre alt und stammen aus der Region wie auch von ausserhalb. Sie pflegen ein reges Vereinsleben und sind in ihrer Freude am Musizieren fest vereint.

Menschen, die zusammenkommen, um gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen, hatten es die vergangenen zwei Jahre alles andere als leicht. So hatte auch der Chor Zug wegen Corona das Einsehen und war zum wiederholten Zwangspausieren gezwungen, die Proben fanden nicht statt. Wie es bei vielen Kulturschaffenden in dieser aussergewöhnlichen Zeit zu beobachten war, sind in dieser Zeit auch beim Chor Zug ganz neue Ideen entstanden.

Ein choreigenes Lied

Chorleiter Christof Tschudi hat die «Auszeit» genutzt, um für seinen Chor ein eigenes Lied zu komponieren, welches so arrangiert ist, dass es die leidige Coronaepisode quasi abbildet: Die Melodie verschwindet plötzlich. Irgendwann aber kehrt sie zurück – die Sängerinnen und Sänger können sich wieder nach Herzenslust verausgaben und mit ihrem Publikum interagieren.

Dieses Lied soll nun Aushängeschild respektive klingender «Werbeträger» für das grosse Jahreskonzert des Chores Ende November werden. Eigens dafür wird ein Video produziert – welches nicht ganz unaufwendig ist: Es werden viele Statistinnen und Statisten benötigt. Svenja Scherer vom Konzert-OK erklärt’s: «Das Video wird Szenen aus dem Chorleben enthalten, auch solche hinter der Bühne. Und schliesslich soll vor allem der Auftritt vor Publikum, der Austausch mit diesem und dessen Freude an der Musik zum Tragen kommen.»

Wer Lust auf einen Videodreh hat...

Und so ein 200-köpfiges Publikum eigens für einen Videodreh kann man sich natürlich nicht einfach mal aus dem Ärmel schütteln. Deshalb ist der Chor Zug nun auf der Suche nach Menschen aller Couleur, die Lust haben, in lockerer Atmosphäre am Videodreh in der Rolle des Publikums mitzuwirken. Drehort ist die Chollerhalle in Zug. «Und nein, das Publikum muss natürlich nicht mitsingen, nur jubeln», sagt Svenja Scherer lachend. Es soll einfach zeigen, dass es die Freude an der Musik teilt.

Mittels privater Kampagnen und via diverse Kanäle ruft der Chor Zug Interessierte auf, am Sonntag, 2. Oktober, in die Chollerhalle zu kommen und gemeinsam mit den Chormitgliedern das Video zu drehen. Das Ganze beginnt um 15.30 Uhr und dauert zirka eineinhalb Stunden. Wer mitmachen möchte, findet auf der Frontseite der Chorwebsite (www.chorzug.ch) die Infos und den Link zur Anmeldung.