Vereine&Verbände
Wettkampf der Kantone beim Kegeln: Zug nimmt den Kampf auf

Der Kanton Zug hat 2014 das Team Gold an den Wettkämpfen der Freien Keglervereinigung geholt. Höchste Zeit für die nächste.

Für die Zuger Keglermannschaft: Jaime Iglesias
Drucken

Zwischen 100 und 130 Kegelklubs sowie gegen 1000 Einzelkeglerinnen und -kegler kämpfen nach zwei Jahren Coronapause heuer erstmals wieder um den Schweizer-Meister-Titel. Die 67. Schweizer Meisterschaft der Schweizerischen Freien Keglervereinigung (SFKV) wird in Luzern ausgetragen. Die Wettstreite in der Kegelsporthalle Allmend starten am 3. September mit dem traditionellen Kantone-Wettkampf und enden am 9. Oktober. Der Finaltag findet am 23. Oktober statt. Organisator des bedeutendsten diesjährigen Kegelsportanlasses auf nationaler Ebene ist der SFKV-Unterverband Entlebuch.

Vereine & Verbände: So funktioniert’s

Ihre redaktionellen Beiträge sind uns sehr willkommen. Wir nehmen gerne Berichte entgegen, weisen in dieser Rubrik allerdings nicht auf kommende Anlässe hin. Ihre Texte und Bilder für diese Seite können Sie uns per E-Mail senden. Unsere Adresse lautet: redaktion-zugerzeitung@chmedia.ch
Bitte beachten Sie, dass wir in dieser Rubrik Texte von maximal 3500 Zeichen abdrucken. Fotos sollten Sie in möglichst hoher Auflösung an uns übermitteln. Schicken Sie sie bitte als separate Bilddatei, nicht als Teil eines Word-Dokuments. Herzlichen Dank für Ihren Beitrag. Gerne können Sie den Artikel-Link auch auf dem Social-Media-Account Ihres Vereins posten.

Beim Kantone-Wettkampf kegelt Zug gegen die B-Teams, Basel-Stadt, St.Gallen, Zürich, Schwyz und Freiburg. Während der vergangenen 40 Jahre holte die Zuger Mannschaft drei Gold-, vier Silber- und neun Bronzemedaillen. Seit dem Sieg im Jahr 2014 schaffte es Zug nicht mehr aufs Podest. Was aber noch lange kein Grund ist, die Motivation zu verlieren.

Die Berner sind schon lange ungeschlagen

Die A-Mannschaften umfassen Graubünden, Solothurn, Luzern, Aargau, Basel-Land, Bern und Unterwalden; das Team Unterwalden setzt sich zusammen aus Kegelsportlerinnen und -sportlern aus den Kantonen Nidwalden und Obwalden. Den A-Wettkampf gewann Bern 2019 zum vierten Mal in Folge. Graubünden verbuchte den B-Sieg und stieg in die Kategorie A auf. Luzern kann sich dieses Jahr als der Lokalmatador grosse Chancen ausrechnen auf der Heimbahn.

Zum Programm gehören während der Meisterschaft die Disziplinen Sport, Sport Spezial, Américaine und Kombination. Diese Disziplinen finden ebenfalls in der Kegelsporthalle Allmend in Luzern statt.