Zug
Lernfahrt geht schief - 3 Personen im Spital

Nach einem missglückten Fahrmanöver ist eine Lernfahrerin frontal in eine Gebäudemauer gefahren. Alle drei Fahrzeuginsassen mussten zur Kontrolle ins Spital eingeliefert werden. Am Auto entstand Totalschaden.

Drucken
Die Lernfahrt endete an einer Gebäudemauer.

Die Lernfahrt endete an einer Gebäudemauer.

Bild: Zuger Polizei

Der Unfall ereignete sich gemäss Mitteilung der Zuger Polizei am Sonntagnachmittag, 26. September, kurz nach 14 Uhr, auf einem Vorplatz einer Firma an der Steinhauserstrasse in Zug. Bei einem Fahrmanöver hat eine 46-jährige Lernfahrerin die Kontrolle über ihr Auto verloren und ist frontal in die Gebäudemauer geprallt.

Die Unfallverursacherin, ihr 54-jähriger Beifahrer sowie eine 19-jährige Mitfahrerin wurden verletzt. Mit mehreren Rettungswagen wurden sie zur Kontrolle ins Spital eingeliefert. Am Auto entstand Totalschaden.

Die genaue Unfallursache wird abgeklärt. Im Einsatz standen mehrere Mitarbeitende der Rettungsdienste Zug und Schwyz, eines privaten Abschleppunternehmens sowie der Zuger Polizei. (haz)