Vereine
Zuger Musikschüler überzeugen an Wettbewerb

Am kürzlich abgehaltenen Wettbewerb haben Musikschülerinnen und -schüler ihr Können unter Beweis gestellt.

Drucken
Cellistin Emilie Richter erspielte sich einen ersten Preis mit Auszeichnung.

Cellistin Emilie Richter erspielte sich einen ersten Preis mit Auszeichnung.

Bild: PD

Die Musikschule der Stadt Zug war kürzlich Gastgeberin eines Entrada-Wettbewerbs im Rahmen des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs, kurz SJMW. Die jungen Talente füllten das Haus mit beeindruckend schöner Musik, die von qualifizierten Experten bewertet wurde. Teilnehmende, die einen ersten Preis erreicht haben, dürfen Ende April beim Finalwettbewerb in Zürich mitmachen.

Die Entrada-Wettbewerbe finden jeweils zeitgleich in verschiedenen Städten statt. Dieses Jahr waren die Städte Arbon, Genf, Liestal, Lugano, Neuenburg, Winterthur und Zug an der Reihe. Über 1000 musikbegeisterte Jugendliche aus der ganzen Schweiz haben als Solisten, im Duo oder in Kammerensembles vor einer Fachjury und einem interessierten Publikum musiziert. In der Musikschule der Stadt Zug wurden die Kategorien Violine, Harfe, Gitarre, Saxofon, Kammermusik und Perkussion durchgeführt. «Das Niveau der Vorträge war beeindruckend hoch», so Mario Venuti, Rektor der Musikschule Zug, der für die Kategorien Saxofon und Kammermusikensembles als Jurymitglied amtete.

Fünf Teilnehmende für Finale qualifiziert

Fünfzehn Schülerinnen und Schüler der Musikschule Zug nahmen am Wettbewerb teil. Fünf Vorträge – vier Solistinnen und Solisten sowie ein Duo – erreichten einen ersten Rang und qualifizierten sich damit für das Finale im Mai. Zudem erreichten acht junge Musikerinnen und Musiker einen zweiten Preis respektive drei wurden mit einem dritten Preis ausgezeichnet. Speziell erwähnenswert ist die Cellistin Emilie Richter, Schülerin von Jonas Iten, die in der Kategorie 3-S mit einem ersten Preis mit Auszeichnung beeindruckte.

Wie bei diesem Wettbewerb üblich, qualifizieren sich alle Preisträgerinnen und Preisträger mit einem ersten Preis für das Finale Ende April am Konservatorium Zürich. Die Musikschule Zug gratuliert allen Preisträgerinnen und Preisträgern ganz herzlich zur erfolgreichen Teilnahme. Ein spezieller Dank gilt dabei auch allen beteiligten Musiklehrerinnen und Musiklehrern.

Für die Musikschule Zug: Deborah Annema