Vereine & Verbände
Pause für die Zugerberg Finanz Trophy

Die Etappen in Menzingen endeten am Sonntag.

Für die Zugerberg Finanz Trophy: Sara Hübscher
Drucken
Auf das Etappenende in Menzingen folgt die Trophy-Sommerpause bis am 7. August.

Auf das Etappenende in Menzingen folgt die Trophy-Sommerpause bis am 7. August.

Bild: PD

Einmal mehr führt auf den Laufstrecken kein Weg am Chamer Philipp Arnold vorbei. Er gewinnt alle drei Distanzen der Running-Trophy und ist beim Berglauf hoch zum Chnollen der Schnellste. Bei diesen vier Gesamtklassements steht Arnold nach vier von sechs Etappen zuoberst auf dem Podest.

Bei den Frauen gibt es über jede Distanz eine andere Siegerin: Auf der kurzen Strecke (3,6 km) ist es Andrina Lustenberger aus Sattel. Sie führt damit auch im Gesamtklassement über diese Distanz. Über die 8,4 Kilometer der mittleren Etappe gewinnt Joëlle Berger aus Luzern. Trotz dieser Bestzeit liegt sie im Gesamtklassement aktuell hinter Seline Stalder und Kerstin Dusch auf Platz drei. Doris Nagel-Wallimann verbessert ihren Streckenrekord über die lange Strecke von 14 Kilometern um fast eineinhalb Minuten. Im Gesamtklassement hat die Läuferin aus Hünenberg See bereits über eine halbe Stunde Vorsprung auf die Zweitplatzierte Joanna Murphy. Die schnellste Bergläuferin ist Olivia Waser aus Einsiedeln. Auch sie hat bis jetzt alle Etappen absolviert und führt im Berglauf-Gesamtklassement souverän.

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum Schluss

Marco Hersche ist der schnellste Mountainbiker. Mit einem hauchdünnen Rückstand von 16 Sekunden liegt er im Gesamtklassement hinter Philipp Arnold auf Platz zwei. Bei den Frauen gewinnt Eveline Villiger. Es sind nur zwei Mountainbikerinnen alle vier Etappen gefahren, Villiger und die Zweitplatzierte Martina Arnold. Mit dem Rennvelo haben bisher fünf Fahrerinnen alle Etappen absolviert. Die schnellste unter ihnen ist Claudia Sutter aus Luzern, die auch in Menzingen gewonnen hat.

Bleibt noch der schnellste Rennvelofahrer. Das ist Kevin Zürcher aus Zug. Er unterbietet in Menzingen den alten Streckenrekord um 14 Sekunden und liegt im Gesamtklassement 1:46 Minuten vor Philipp Arnold.

Die 5. Etappen starten am Samstag, 7. August. Details unter www.zugerbergfinanz-trophy.ch