Vereine&Verbände
Die SVP Kanton Zug verabschiedet ihren Obergerichtspräsidenten Felix Ulrich

Ulrich hat genau 30 Jahre im Dienste der Zuger Justiz gestanden.

Für die SVP Kanton Zug: Thomas Werner (Parteipräsident) und Philip C. Brunner (Fraktionspräsident)
Drucken
Obergerichtspräsident Felix Ulrich (links) und Philip C. Brunner, Fraktionspräsident SVP.

Obergerichtspräsident Felix Ulrich (links) und Philip C. Brunner, Fraktionspräsident SVP.

Bild: PD

Der Zuger Kantonsrat verabschiedete an seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause den Zuger Obergerichtspräsident Felix Ulrich (Bild links) nach genau 30-jähriger Tätigkeit in der Zuger Justiz mit Standing Ovations, was sehr selten passiert. SVP-Fraktionspräsident Philip C. Brunner oblag die Aufgabe, den scheidenden Zuger Obergerichtspräsidenten mit einer ausführlichen Laudatio zu würdigen, ihm nicht zuletzt im Namen der SVP Kanton Zug für seine Arbeit zu danken und ihn würdig zu verabschieden. Ulrich beendet seine bisherige Tätigkeit Ende Monat in der Zuger Justiz. Eine grossartige langjährige Leistung, welche heute nicht mehr selbstverständlich ist.

Vereine & Verbände: So funktioniert’s

Ihre redaktionellen Beiträge sind uns sehr willkommen. Wir nehmen gerne Berichte entgegen, weisen in dieser Rubrik allerdings nicht auf kommende Anlässe hin. Ihre Texte und Bilder für diese Seite können Sie uns per E-Mail senden. Unsere Adresse lautet: redaktion-zugerzeitung@chmedia.ch
Bitte beachten Sie, dass wir in dieser Rubrik Texte von maximal 3500 Zeichen abdrucken. Fotos sollten Sie in möglichst hoher Auflösung an uns übermitteln. Schicken Sie sie bitte als separate Bilddatei, nicht als Teil eines Word-Dokuments. Herzlichen Dank für Ihren Beitrag. Gerne können Sie den Artikel-Link auch auf dem Social-Media-Account Ihres Vereins posten.

Er trat am 1. August 1992 als Gerichtsschreiber beim Kantonsgericht Zug in den Zuger Staatsdienst ein. Bereits 1999 wurde er zum Zuger Kantonsrichter gewählt, wo er bis Ende 2006 der handelsrechtlichen Abteilung angehörte und verschiedene Einzelrichterfunktionen wahrnahm. Per 1. Januar 2007 wurde er dann an das Zuger Obergericht gewählt. Als Oberrichter übernahm er zunächst den Vorsitz in der Strafabteilung, ab 2011 bis Ende April 2015 präsidierte er die beiden Beschwerdeabteilungen des Obergerichts. Per 1. Mai 2015 wurde Felix Ulrich durch Kantonsrat als erster SVP-Richter zum Präsidenten des Obergerichts gewählt, dem er nun noch bis Ende Juli vorstehen wird.

Er ist der erste Zuger SVP-Richter in Bellinzona

Nun schliesst sich also in gewisser Weise der «Kreis». Für die Zuger SVP ist Felix Ulrich wiederum der erste Richter, welcher diesmal den Weg an das Bundesstrafgericht in Bellinzona findet. Seine höchst erfolgreiche Wahl dazu erfolgte bereits im letzten Dezember durch die versammelte Bundesversammlung.

Die SVP Kanton Zug wünscht ihm für seine neue Aufgabe alles Gute, und dass er einen starken Beitrag für eine qualitativ hochstehende eidgenössische Justiz sowie viel für die Sicherheit, die Stabilität und das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Entscheidungen des Bundesstrafgerichtes zu leisten vermag. Die ganze SVP-Parteileitung unter Leitung von SVP-Kantonalpräsident Thomas Werner dankt, auch in seiner Funktion als Präsident der Justizprüfungskommission, dem scheidenden Obergerichtspräsidenten für seine langjährige erfolgreiche Tätigkeit für die Zuger Justiz und zu Gunsten aller Zuger Bürgerinnen und Bürger.

Die SVP wünscht dem Obergerichtspräsidenten einen guten Abschluss seiner Arbeiten, für seine ehrenvolle Aufgabe im Dienste der Schweizerischen Eidgenossenschaft nur das Beste, gute Gesundheit, Wohlergehen und alles Gute.