Steinhausen
Grosses Programm am Sonntag zum Weltflüchtlingstag

Unter dem Motto «Vorurteile abbauen» gibt es verschiedene Anlässe zum Mitmachen.

Drucken

Vertreter der beiden Landeskirchen, der Asylbrücke Zug, des Vereins Interkultureller Dialog, des Afghanischen Kulturvereins und des kantonalen Sozialamtes organisieren das Begegnungsfest am Sonntag, 12. Juni von 14 bis 18 Uhr im Dorfzentrum Steinhausen.

«Kaffee und Gebäck aus verschiedenen Kulturen, Musik- und Tanzdarbietungen, ein Malatelier, Ansprachen und ein gemeinsames Essen bilden den Rahmen für ungezwungene Begegnungen», heisst es in einer Mitteilung. Gleichzeitig drehen Läuferinnen und Läufer bei einem Sponsorenlauf ihre Runden und unterstützen mit ihrem Einsatz die Aktivitäten für respektive von Geflüchteten finanziell.

Dank an die Helferinnen und Helfer

«Der Flüchtlingstag hat im Kanton Zug eine lange Tradition und bietet immer wieder Gelegenheit, das Verständnis zwischen verschiedenen Nationen, Kulturen und Religionen zu fördern und eine Basis für ein gelingendes und friedliches Miteinander zu schaffen», wird Regierungsrat Andreas Hostettler, Vorsteher der Direktion des Innern, zitiert.

Im Kanton Zug diene der Flüchtlingstag auch der Vernetzung. Denn freiwillige Helferinnen und Helfer engagierten sich «auf allen Ebenen für eine gute Integration der Geflüchteten und leisten so einen Beitrag, von dem die ganze Bevölkerung profitiert. Ihnen spreche ich an diesem Tag ganz besonders meinen Dank aus.» (bier)

Programm am 12. Juni, Dorfzentrum Steinhausen. Ab 14 Uhr Kaffee- und Teebar mit Gebäck aus diversen Kulturen. 14 bis 17 Uhr Sponsorenlauf. Das Laufblatt kann hier bezogen werden. Verschiedene Musik- und Tanzgruppen bringen Feststimmung auf den Platz. Um 15 Uhr Start der Aktion «Spielend auf Augenhöhe». Um 16 Uhr spricht Regierungsrat Andreas Hostettler zur Festgemeinde. Ab 16.45 Uhr findet der Anlass mit einem gemeinsamen Essen den Abschluss.