Stadt Zug
SVP-Fraktion fordert eine Auflistung: Was kosten Parkplätze für Lehrpersonen und Verwaltungsmitarbeiter der Stadt?

In einer Kleinen Anfrage bitten die SVP-Parlamentarier den Stadtrat um eine tabellarische Zusammenstellung aller Parkplätze, welche die Stadt ihren Mitarbeitenden vermietet, sowie der Parkplätze für Besuchende.

Tijana Nikolic
Drucken
Die städtische SVP-Fraktion möchte in einer Anfrage vom Zuger Stadtrat Anzahl sowie Kosten der Parkplätze für Lehrpersonen und Mitarbeitende der Verwaltung wissen. Beispielsweise über die Parkplätze der Garage des Zuger Stadthauses.

Die städtische SVP-Fraktion möchte in einer Anfrage vom Zuger Stadtrat Anzahl sowie Kosten der Parkplätze für Lehrpersonen und Mitarbeitende der Verwaltung wissen. Beispielsweise über die Parkplätze der Garage des Zuger Stadthauses.

Bild: Maria Schmid (Zug, 22. Februar 2021)

In einer Kleinen Anfrage möchte die SVP-Fraktion vom Zuger Stadtrat die Anzahl sowie die Kosten der Parkplätze für Lehrpersonen und Verwaltungsmitarbeitende wissen.

Denn in der Stadt Zug werden an verschiedenen Orten Schulhäuser, ein neues Stadthaus mit Parkgarage, ein Werkhof mit einem Komplex der Freiwilligen Feuerwehr, bald ein neuer Ökihof und weitere Arbeitsorte unterhalten. Dies oft mit oder ohne interne Parkplätze oder mit eigenen Parkplätzen in externen Parkhäusern.

«Viele kommen aus anderen Kantonen, haben unregelmässige Arbeitszeiten und schlechte ÖV-Verbindungen. Wir haben Verständnis, dass die Mitarbeitenden nicht jederzeit zu Fuss oder mit dem Velo zur Arbeit kommen», schreiben die SVP-Gemeinderäte in ihrer Anfrage.

Eine Tabelle mit den Parkplätzen wird verlangt

Die Parlamentarier bitten den Stadtrat um eine tabellarische Zusammenstellung aller Parkplätze, welche die Stadt ihren Mitarbeitenden vermietet, sowie der Parkplätze für Besuchende.

Ausserdem möchten sie wissen, wie hoch die monatlichen Kosten für einen Aussenparkplatz für Lehrkräfte und Mitarbeitende der Stadt sind, wie hoch die Miete für externe und interne Mietende in städtischen Liegenschaften wie etwa dem Recyclinggebäude beim Ökihof ist oder wie hoch die Monatsmiete für einen Parkplatz in einem städtischen Parkhaus ist.

Aber auch wie allfällige Differenzen zwischen Mitarbeitenden und externen Mietern erklärt werden und wann die Preise letztmals überarbeitet worden sind.

Weiter schreibt die Fraktion: «Wie hoch sind die diesbezüglichen Einnahmen der Stadt pro Jahr? Wie viele Parkplätze sind heute für die Lehrerschaft im geplanten Schulhausprojekt «Herti» vorhanden und wie viele zusätzlichen Parkplätze sind bei der Vergrösserung geplant?» Und nicht zuletzt, wie hoch der Anteil an «Auswärtigen» ist.