Sport und Kunst
Erste NFT-Serie des EVZ ist bereits ausverkauft

Am Montag, 29. August, feierte der EVZ seinen ersten NFT Drop – die «Platin EVZ Bulls». Die 67 NFTs sind inzwischen alle verkauft. Der Erlös kommt dem EVZ Nachwuchs und dem Ausbildungskonzept «The Hockey Academy» zu Gute. Eine zweite Serie folgt.

Drucken
Ausverkauft: Die ersten «EVZ-Bulls» NFTs.

Ausverkauft: Die ersten «EVZ-Bulls» NFTs.

Bild: PD

Ausverkaufte «Ränge» und euphorische Stimmung begleiten den EVZ nicht nur im Stadion, sondern am Montagabend auch im SHED Zug. Im Rahmen des Inacta Innovation Circle drehte sich alles um das Potenzial und die Möglichkeiten der Tokenisierung im Sportbereich, wie es in einer Mitteilung des EVZ heisst.

Ein Highlight war der NFT Platin Drop des EVZ. Diesen lancierte der Verein zusammen mit seinen Partnern Tokengate, Inacta und der neu gegründeten EVZ-Gönnervereinigung «Sixtyseven’s» – mit grossem Erfolg. Die 67 NFTs zu je 970 US-Dollar verkauften sich gemäss Meldung innert 24 Stunden. Der Erlös geht in die EVZ Nachwuchsförderung.

Für die Zukunft der Nachwuchstalente

Ibrahim Can (Leiter Marketing & Verkauf beim EVZ) wird in der Mitteilung folgendermassen zitiert: «Der EVZ steht der boomenden Blockchain-Technologie offen und neugierig gegenüber. NFTs erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit und das Interesse wächst besonders in der Kunst- und Medienwelt. Inzwischen machen sich die NFTs daran, auch die Sportwelt zu erobern. Nun startet auch der EVZ, als erster Profi-Eishockeyclub in der Schweiz, mit einer eigenen NFT-Kollektion, um diesen Weg der Digitalisierung als Vorreiter mitzugehen! Der Erfolg unserer ersten NFT-Serie freut mich daher besonders, weil damit die EVZ Nachwuchstalente unterstützt werden – der EVZ mit seiner ausgeprägten Ausbildungsphilosophie investiert aus Überzeugung sehr viel in den Nachwuchs und in die Ausbildung seiner Spieler. Sinniger kann man unsere Ausbildungsphilosophie mit dem Potenzial der Blockchain Technologie kaum zusammenbringen.»

Der EVZ Stier in 67 einzigartigen Ausführungen

Am Montag, 29. August, hat der EVZ ein neues Kapitel aufgeschlagen und sein unverkennbares Markenzeichen, der Stier, machte eine digitale Wandlung durch. Die erste NFT-Serie umfasste 67 NFTs mit jeweils einem einzigartigen EVZ Stier – daher der Name «EVZ Bulls».

Jeder Käufer profitiert über den Sammlerwert hinaus von attraktiven Zusatzleistungen – so eine Einladung an die EVZ-Party mit Spielern der ersten Mannschaft im SHED Zug und einen einzigartigen EVZ-Platin-Puck sowie zukünftigen NFT-Airdrops.

Zweiter Drop im Herbst

Nach diesem erfolgreichen ersten NFT Drop – dem Platin Drop – wird noch diesen Herbst der NFT Gold Drop folgen. Zudem plant der EVZ nach den ersten zwei sehr exklusiven und raren NFT Drops gegen Weihnachten hin einen weiteren grossen NFT Drop, bei welchem laut Medienmitteilung für jedes Budget etwas dabei sein wird. (haz)