Rotkreuz
Aus Büros sollen Mietzimmer werden – nicht nur für Geschäftsleute

An der Riedstrasse 1 sind 25 sogenannte Business Apartments vorgesehen. Gegen die Umnutzung ist eine Einsprache eingegangen.

Sina Engl
Drucken

Die Hegimmo AG aus Zug plant in Rotkreuz 25 vollmöblierte Business Apartments. Diese sollen Geschäftsleute und Touristen zur Miete zur Verfügung stehen und im Gewerbekomplex an der Riedstrasse 1 eingerichtet werden, wo sich heute Büroflächen finden. Im Betriebskonzept, das kürzlich im Zusammenhang mit dem Baugesuch aufgelegen ist, heisst es: «Vom Angebot kleinteiliger und flexibel mietbarer Apartments profitiert der Industriestandort und die Gemeinde Risch.»

In diesem Gebäude an der Riedstrasse 1 sollen die Zimmer entstehen.

In diesem Gebäude an der Riedstrasse 1 sollen die Zimmer entstehen.

Bild: Stefan Kaiser (Rotkreuz, 27. Januar 2021)

Die Rede ist von sogenannten Serviced Apartments. Das heisst: Vollmöblierte Apartments werden kostengünstig für Aufenthalte von wenigen Tagen bis zu drei Monaten vermietet. «Mit den Apartments in Rotkreuz werden zahlbare Übernachtungsmöglichkeiten geboten, wo jeder Gast unabhängig in seinem Apartment während einer begrenzten Zeit leben kann», steht im Konzept dazu. Und weiter: «Serviced Apartments befriedigen eine stark wachsende Nachfrage nach kurzzeitiger effizienter Miete von möblierten Wohnunterkünften.»

Die Ausstattung umfasst unter anderem einen Internetzugang, Waschmaschine und Tumbler sowie eine Kaffeemaschine. Darüber hinaus sollen die Gäste im Haus auch frühstücken können. Sieben der 25 Wohnungen sind auch auf «gehbehinderte Personen» ausgerichtet. Weitere Informationen, wie beispielsweise die Preise, sind von der Hegimmo AG derzeit nicht erhältlich, wie eine Anfrage unserer Zeitung ergeben hat. Die Kosten für die Schaffung der Zimmer betragen laut dem Baugesuch 480'000 Franken.

Vergleichbares Angebot in Zug

Was aus den Auflagedokumenten weiter hervorgeht: Verwaltet würden die Apartments von Anstatthotel.ch GmbH. Die Firma betreibe bereits fünf Objekte, die dem gleichen Konzept folgten. Eines davon befindet sich in der Stadt Zug. An der Baarerstrasse 112 würden seit dem Jahr 2016 22 Apartments angeboten.

Am 20. Januar ist die Auflagefrist des Baugesuchs ausgelaufen. Laut der Gemeinde Risch hat es eine Einsprache dagegen gegeben. Über den Inhalt gibt sie wegen des laufenden Verfahrens keine Auskunft. Der Gemeinderat wird sich nun mit der Einsprache befassen.