Leserbrief
Die Zuger Regierung beweist Weitsicht

Zur geplanten Steuersenkung in Zug

Drucken

Weitsicht beweisen der Regierungsrat und grossmehrheitlich der Kantonsrat mit der umfassenden befristeten Senkung der Kantonssteuern von 82 auf 80 Prozent und der Erhöhung des persönlichen Abzugs und des Mieterabzugs. Dank klugem Handeln und guter Liquidität ist dieser Spielraum vorhanden. Die sozial ausgewogene Vorlage bringt vielen Einwohnern eine gewünschte Erleichterung, insbesondere in Coronazeiten. Die bewilligten Gelder im Härtefallfonds werden den Berechtigten ausbezahlt, während andernorts immer noch über Details diskutiert wird. Ein überzeugtes Ja am 7. März ist angezeigt.

Erwin Müller, Hünenberg