Fasnacht
Djokovic, Trychler und ein misslungenes Jubiläumsgeschenk: Das sind die Schnitzelbänke aus Steinhausen

Die Gruppen Wasebürschteli, De Golfer und Pfäffermöhli haben Kreatives gedichtet.

Rahel Hug
Drucken
«Pfäffermöhli» präsentiert im Restaurant Schnitz&Gwunder seine Verse.

«Pfäffermöhli» präsentiert im Restaurant Schnitz&Gwunder seine Verse.

Bild: Stefan Kaiser (Steinhausen, 24. Februar 2022)

Die Fasnachtsgesellschaft Steinhausen ging bei der Planung auf Nummer sicher: Statt einen Umzug auf die Beine zu stellen, der am Ende womöglich gar nicht durchgeführt werden kann, verschoben die Verantwortlichen den Anlass kurzerhand in den Frühling. Der «5. Jahresziit-Umzug» steht nun am 14. Mai in der Agenda.

Das bedeutet aber nicht, dass die Steinhauser Fasnacht heuer inexistent ist. Die Schnitzelbankgruppen Wasebürschteli, De Golfer und Pfäffermöhli haben fleissig gedichtet und gaben am Schmutzigen Donnerstag in den Restaurants Rössli und Schnitz&Gwunder ihre Verse zum Besten. Zum Start ein Schmankerl der Gruppe Pfäffermöhli zu einem Thema, das international Schlagzeilen machte:

De Novak – wot in Australie Tennis spiele,
und lügt bim ireise – doch glatt de Zöllner a,
er sigi schliesslich – s Nr. 1 und ned wie jede,
und das Corona – das heb är doch scho gha.
Öpis verstoht de Novak hüt,
Lüge hend halt chorzi Bei,
und wenn's met Lüge glich probiersch,
get's e Tritt i Arsch – und du flügsch hei.

Bild: PD

Die Gruppe Wasebürschteli spannt den Bogen von der Weltpolitik zu den Zankereien im Schweizer Bundeshaus:

De Putin elböglet «wuff wuff»
De Ex-Raiffeisechef got nümm gern is Puff (kei Spese meh)
Boris Johnson macht Corona-Party
Em Olaf Scholz zuelose, do schlofsch grad i
Mir Schwizer hend wenigstens es Gschpann das isch de Hit
Wenn de Ueli Murer mit de Badran chifflet das git Kit.

Bild: PD

Den Ursprüngen des Coronavirus gehen die Värslischreiber von De Golfer auf den Grund:

De erschti Trychler, het mer gmeint gha, sig vo Wuhan her
Mer het ja gmeint sie heigit pröblet im Chemielabor
D Chinese händ schiints g jublet gha, die Sensation sig glunge –
Debii isch d Glogge in Muotatal binere Viehschau überegsprunge.

Ebenfalls aus den Federn von De Golfer stammt der folgende Reim, basierend auf lokalen Geschehnissen:

En Früchtechorb als Überraschig isch eigentlich nüt schlechts
Nur wenn es 40-Jahr-Jubiläum hesch, erwartisch öppis rechts
Liebi Bibliotheke-Dame, de Hans isch en liebe Siech
Und glaubet, er würs besser mache, wenn er wüssti, wie mers miech.

Bild: PD

Ob mit «Hans» der Steinhauser Gemeindepräsident Hans Staub gemeint ist? Klar ist der Fall bei der folgenden Schnitzelbank der Gruppe Wasebürschteli:

S'isch fasch so guet wiene schöne Buse
Baarer Bier eröffnet en Lade in Steihuuse
Eröffne händs de Lade welle be Ziite
S'isch aber ned möglich well d'Behörde gfind im Gsetz no paar müehsami Siite
Plötzlich gads aber u huere schnell zu und her
Isch öppe gsi de Bierkühlschrank vom Gmeindrat leer.