Hünenberg
Zollhus: Bauarbeiten für den Kreisel starten

Der vierarmige Knoten Zollhus in Hünenberg wird zu einer Kreiselanlage umgebaut. Jetzt beginnen die Bauarbeiten. Sie dauern voraussichtlich bis Oktober 2022.

Andreas Faessler
Drucken
Der Kreisel beim Zollhus soll die Unfallgefahr vermindern und den wachsenden Verkehr besser «schlucken».

Der Kreisel beim Zollhus soll die Unfallgefahr vermindern und den wachsenden Verkehr besser «schlucken».

Grafik: PD

Zwischen 14'000 und 15'000 Fahrzeugen rauschen täglich von der Lorzenebene über die Reussbrücke ins Freiamt. In den kommenden 20 Jahren dürften es voraussichtlich rund deren 20'000 sein, wie Verkehrsplaner prognostizieren. Auf dieser viel befahrenen Strecke nimmt der vierarmige Knotenpunkt Zollhus eine wichtige verkehrstechnische Stellung ein: Bei ihm kommen die Strassen von Sins, Cham und Hünenberg zusammen. Die Kreuzung gilt schon lange als Unfallschwerpunkt und fällt bei Spitzenzeiten auch mit ihrer nicht mehr ausreichenden Leistungsfähigkeit auf. Aus diesem Grund hat die Baudirektion im vergangenen Jahr beschlossen, die Kreuzung mit einem Kreisel zu ersetzen («Zuger Zeitung» vom 20. April 2021). Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 7. März.

Mit der Massnahme sollen die Verkehrssicherheit erhöht sowie die Leistungsfähigkeit des Knotens verbessert werden, wie die Baudirektion schreibt. Die nationale Radroute Nummer 94 sowie die kantonale Radroute Nummer 11 führen – so informiert die Direktion weiter – neu über die Zufahrt Zollhus. Die Wege für die Radfahrerinnen und Radfahrer sowie die Fussgängerinnen und Fussgänger werden nördlich des Kreisels gebündelt und mit einer normkonformen Querungshilfe in Form einer Schutzinsel gesichert über die Sinserstrasse geführt. Alle weiteren Beziehungen bleiben gemäss Baudirektion wie bis anhin bestehen.

Vollsperrung einen Monat lang

Die Strassen- und Werkleitungsarbeiten werden etappenweise erfolgen. Die Verkehrsbeziehungen auf der Sinser-/Drälikerstrasse bleiben aufrechterhalten – bis auf die Zeit der Instandsetzung der Reussbrücke während der Sommerferien 2022. Diese erfolgt unter der Federführung des Kantons Aargau und wird unter einer Vollsperrung vom Montag, 11. Juli, bis Sonntag, 14. August, ausgeführt. Um die Bauzeit und die Behinderungen für alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer so kurz wie möglich zu halten, wird an der Kreiselanlage in konzentrierter Bauweise gearbeitet, schreibt die Baudirektion weiter. Die Zu- und Wegfahrten zu den Liegenschaften Zollhus/Zollweid seien – bis auf kurze Unterbrüche – gewährleistet. Die Verbindung der Sinser-/Drälikerstrasse wird im Einbahnsystem und mit einer Lichtsignalanlage sichergestellt. Allfällige weitere Umleitungen werden eingerichtet und signalisiert.