Vereine&Verbände
Die Lücke im Vorstand des Männerchors Hünenberg ist geschlossen

Der Männerchor Hünenberg kann ein kleines Plus in ihrer Kasse festmachen. Darüber hinaus haben sie die Vakanzen im Vorstand behoben.

Für den Männerchor: Hansruedi Bigler
Drucken
Der Chor bei einem Frühjahrskonzert.

Der Chor bei einem Frühjahrskonzert.

Bild. PD

Nachdem die 103. Generalversammlung des Männerchors Hünenberg Corona zum Opfer gefallen war und nur in schriftlicher Form durchgeführt werden konnte, versammelte sich der Chor am 13. April 2022 im Restaurant Degen, um die GV wieder in gewohntem Rahmen abhalten zu können.

Vereine & Verbände: So funktioniert’s

Ihre redaktionellen Beiträge sind uns sehr willkommen. Wir nehmen gerne Berichte entgegen, weisen in dieser Rubrik allerdings nicht auf kommende Anlässe hin. Ihre Texte und Bilder für diese Seite können Sie uns per E-Mail senden. Unsere Adresse lautet: redaktion-zugerzeitung@chmedia.ch
Bitte beachten Sie, dass wir in dieser Rubrik Texte von maximal 3500 Zeichen abdrucken. Fotos sollten Sie in möglichst hoher Auflösung an uns übermitteln. Schicken Sie sie bitte als separate Bilddatei, nicht als Teil eines Word-Dokuments. Herzlichen Dank für Ihren Beitrag. Gerne können Sie den Artikel-Link auch auf dem Social-Media-Account Ihres Vereins posten.

Nach einem gespendeten Apéro und einem feinen Nachtessen ging es zur Behandlung der traktandierten Geschäfte. Zur Eröffnung sangen wir nochmals zwei Lieder aus unserem Frühlingskonzert, diesmal allerdings ohne Pianist. Der Präsident hielt kurz Rückschau auf ebendieses Konzert wie auch die Dirigentin. Sie fand unseren Auftritt sehr gut gelungen (was übrigens auch das Publikum mit grossem Applaus bekundete).

Die Geschäfte verliefen ohne grosse Überraschungen. Sogar die Kasse konnte mit einem kleinen Überschuss aufwarten. Neben einigen Austritten konnten auch wieder neue Sänger im Chor willkommen geheissen werden. Im Vorstand war ein Rücktritt zu verzeichnen, mit Melik Mâallem und Martin Odermatt konnte diese Lücke wieder geschlossen werden. Die übrigen Vorstandsmitglieder mit Präsident Marcel Scherer wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Bei den Ehrungen konnten wieder verschiedene Kameraden einen Gutschein für ihre Vereinstreue entgegennehmen. Einen besonderen Applaus durfte Sepp Schelbert für seine 60 Jahre Mitgliedschaft in Empfang nehmen, auch Paul Klaus gehört mit 40 Jahren zu den treuesten Mitgliedern.

Nach der Behandlung der Geschäfte durften wir nach einem gesponserten Dessert noch einige Zeit in froher Runde zusammensitzen und uns auf die kommenden Aktivitäten einstimmen: Es sind die zum Beispiel die Vereinsreise und der eine oder andere Auftritt in der Gemeinde.