Cham
Bevölkerung kann bei grossem Bauvorhaben an der Sinserstrasse ihre Meinung kundtun

Drei Grundeigentümer wollen gemeinsam ein Wohnbauprojekt mit gewerblich genutzten Erdgeschossen realisieren. Der Bebauungsplan wird derzeit erarbeitet.

Drucken

An der Sinserstrasse in Cham, direkt an das neue Gebäude der Raiffeisenbank anschliessend, sollen die bestehenden Gebäude ersetzt werden. Dazu haben sich die drei Grundeigentümerschaften des Gebiets zusammengeschlossen und einen gemeinsamen Planungsprozess gestartet, teilt die Gemeinde mit.

Geplant sind drei Gebäude mit Wohnungen in den Obergeschossen. Die Erdgeschossflächen, die sich zur Sinserstrasse orientieren, bieten Raum für Gewerbenutzungen. Der Entwurf lehnt sich damit «städtebaulich an die historisch gewachsene Situation im Chamer Zentrum an», ist die Gemeinde der Auffassung.

Abstimmung wohl im Winter 2023/24

Um das gemeinsame Projekt realisieren zu können, bedarf es eines ordentlichen Bebauungsplans, der von der Chamer Stimmbevölkerung beschlossen werden muss. Das Richtprojekt liegt nun bereit für die informelle öffentliche Mitwirkung auf. In diesem Rahmen kann sich die Bevölkerung zum Projektentwurf äussern, was mit schriftlichen Eingaben (Antrag und Begründung) zu erfolgen hat.

Das Richtprojekt ist vom 24. Februar bis am 15. März in der Eingangshalle des Mandelhofs Cham ausgestellt und kann während der regulären Öffnungszeiten eingesehen werden. Zudem sind die Unterlagen unter www.cham.ch zu finden.

Nach dieser informellen Mitwirkungsphase werden die Eingaben geprüft und das Richtprojekt gegebenenfalls angepasst. Danach erfolgt laut der Gemeinde die Erarbeitung des Bebauungsplans. Gemäss aktuellem Zeitplan erfolgt die erste öffentliche Auflage des Bebauungsplans im Frühjahr 2023. Die Abstimmung werde voraussichtlich im Winter 2023/24 erfolgen. (bier)