Er verkauft Streetwear
Nati-Captain Granit Xhaka gründet Modelabel in Horw

Hauptberuflich zieht Granit Xhaka als Fussballprofi die Fäden im Mittelfeld von Arsenal und der Nati. Nun beschäftigt er sich auch mit Textilien: Er gründete ein Mode-Unternehmen mit Sitz in Horw.

Jetzt kommentieren
Drucken
Granit Xhaka und Modeunternehmer Johannes Ucan

Granit Xhaka und Modeunternehmer Johannes Ucan

zvg

Viele Fussballer sind bekannt für ihre Affinität zu Mode. So auch Granit Xhaka, Captain der Schweizer Fussballnationalmannschaft. Er begnügt sich indes nicht damit, gut gekleidet zu sein – Xhaka will auch andere Leute kleidermässig top stylen: Er steigt ins Modebusiness ein und gründete ein Unternehmen mit Sitz in Horw. Per Mitte November wurde in St. Niklausen die Marke «Jucan x Xhaka» gegründet, berichtete die «Handelszeitung». Diese Gesellschaft bezwecke «den Handel mit Textilien und Waren aller Art».

Der Mann aus Sursee liebt die gleichen Kleider

Für sein Modelabel hat Xhaka einen Partner, dem er schon länger verbunden ist: Den Ostschweizer Mode- und Massanzug-Unternehmer Johannes Ucan, Mitgründer und Inhaber der Marke Jucan. Xhaka oder auch Haris Seferović, der Mann aus Sursee, tragen seine Anzüge und werben derzeit auch auf einem TV-Spot für Jucan.

Zum nun neu gegründeten Label mit dem Fussballstar sagt Ucan: «Granit Xhaka ist Mitinhaber des Unternehmens. Wir sind seit Jahren befreundet.» Wie die Kleidermarke heissen werde, die er zusammen mit Xhaka vertreiben wird, sei noch nicht spruchreif. Dafür ist klar, welche Art Kleider Xhaka verkaufen wird: Keine Anzüge, sondern eine Streetwear-Kollektion, die im Frühling 2023 erscheinen soll. Es dürfte sich gemäss dem Bericht um Kapuzenpullover und Casual-Freizeitkleider handeln.

Xhaka hat schon länger eine Vorliebe für Jucan-Anzüge. Ucan hat den edlen Anzug für die Hochzeit des Nati-Captains geschneidert. Und auch Seferovic trug einen Jucan-Anzug zu seiner Hochzeit. (mme)

0 Kommentare