Rollstuhlrugby EM: Die Schweiz knüpft an ihre Erfolgsphase an

NOTTWIL ⋅ Ein weiterer Tag voller Spannung und Nervenkitzel vergeht. Das Schweizerteam ist nach wie vor auf Kurs und zeigt seine Bestleistung.

06. Oktober 2016, 21:25

Der zweite Spieltag startete mit Polen gegen Russland, wobei die polnische Mannschaft das Spiel konstant kontrollierte und sich somit den Sieg mit 56:38 sicherte. Nach einer kurzen Pause ging es dann auf Augenhöhe in einen spannenden Kampf Belgien gegen Österreich. Die beiden Teams schenkten sich nichts und fighteten bis zum Schluss, wobei sich Belgien schlussendlich geschlagen geben musste. Ebenfalls ein Vorrundenkrimi erlebte Finnland gegen die Tschechische Republik. Die Tschechen verlangten den favorisierten Finnen alles ab. Diese konnten sich jedoch in der Verlängerung mit einem Punkt über die Ziellinie retten.

Das Spiel Schweiz – Österreich packt die vollbesetzte Tribüne gleich von Beginn weg. Das Schweizer Team ist dem Gegner dank einer starken Linie und strategisch gut eingesetzten Spielzügen überlegen und führt nach dem ersten Viertel mit 11:5. Mit allen vier Timeouts versucht Österreich das schnelle Spiel zu bremsen und den Punktestand zu verändern, jedoch ohne Erfolg. Die starke Spieltaktik verhilft dem Schweizer Team auch im zweiten Viertel den Punkteunterschied zu erhöhen. Die Schweiz bezieht zwei Timeouts und geht mit einem Vorsprung von 25:18 in die Halbzeit. Die Spannung steigt und die Fans unterstützen die Spieler to-bend von der Tribüne aus. Topmotiviert können die Eidgenossen auch im dritten Viertel ihren Vorsprung auf die Österreicher weiter ausbauen. Sie sind ein sichtlich eingespieltes Team und können ihre Top-Leistung bis zum Schluss halten. Da keine der Mannschaften nachlässt, bleibt das Spiel auch bei diesem Spielstand interessant und die Zuschauer haben Grund ihre Schweizer Mannschaft lautstark zu unterstützen. Bis zur letzten Sekunde kämpfen beide Mannschaften, das Schweizer Team bleibt jedoch mit einem klaren Vorsprung als Favorit auf dem Feld. Die Schweizer Spieler, auch genannt Gladiatoren, beweisen Durchhalte-vermögen und gewinnen das Spiel mit einem Punktestand von 51:39. Die Schweizer Spieler werden vom Publikum mit Standingovation gefeiert und die Spieler geben den Dank auf ihrer Ehrenrunde an das tolle Publikum zurück.

Im letzten Spiel des heutigen Tages siegt Polen mit einem Punktestand von 51:42 gegen die Tschechische Republik. Am Freitag, ab 9.30 Uhr gehen die Duelle der Europameisterschaft in die letzte Runde der Round Robin. Die Schweiz wird sich um 18 Uhr gegen Belgien erneut beweisen müssen.

Hinweis: Luzernerzeitung.ch zeigt das Spiel Schweiz-Belgien am Freitag um 18 Uhr im Livestream »

  • KEYSTONE
  • KEYSTONE
  • KEYSTONE

Die Schweiz gewinnt auch ihr zweites Spiel an der Rollstuhl-Rugby-EM in Nottwil. Gegen Österreich gewinnt das Nationalteam 51:39.

DIE SPIELE DER SCHWEIZER NATIONALMANNSCHAFT

Mittwoch, 5. Oktober

Schweiz-Italien 45:41

Donnerstag, 6. Oktober

Schweiz – Österreich 51:39

Freitag, 7. Oktober

18 Uhr: Schweiz – Belgien

Samstag, 8. Oktober

ab 12.00 Uhr Crossover Games

Sonntag, 9. Oktober

ab 9.00 Uhr Finalspiele
15.00 Uhr Finalspiel
17.00 Uhr Preisverleihung

Infos: www.wr2016.ch


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: