OL-Weltmeisterin dominiert

CROSS ⋅ Rund 300 Laufbegeisterte nahmen am Sonntag bei Sonnenschein am 2. Lozärner Cross auf der Allmend teil. Judith Wyder und Daniel Lustenberger siegten in den Hauptrennen.
11. Februar 2017, 16:54

Im Langdistanz-Cross-Rennen der Frauen über sechs Kilometer hiess am Sonntag auf der Luzerner Allmend die klare Siegerin Judith Wyder. Die vierfache Orientierungslauf-Weltmeisterin siegte mit einer Zeit von 22:36 Minuten mit fast einer Minute Vorsprung auf Gabi Nyffeler. Auf Rang drei platzierte sich die in Luzern wohnhafte Vorjahressiegerin Joëlle Flück.

Im Rennen der Männer konnte der Krienser Daniel Lustenberger seinen Sieg aus dem Vorjahr wiederholen. Für die acht Kilometer benötigte er 19:59 Minuten. Einen überlegenen Sieg feierte 800-Meter-Spezialist Jonas Schöpfer im Kurzcross der Männer über drei Kilometer. Er absolvierte die Strecke in einer Zeit von 9:38 Minuten. Der Sempacher zeigte sich für die in drei Wochen stattfindenden Cross-Schweizermeisterschaften bestens gerüstet.

Insgesamt nahmen an der zweiten Austragung des Wettkampfes 278 Läuferinnen und Läufer teil.

Hinweis: Rangliste des Lozärner Cross
 

Stefanie Barmet








 



 

  • Die Läufer der Kategorie «Trainings Cross Männer» starten. Jonas Schöpfer (2.v.r.) holt sich später den Sieg in dieser Kategorie. (© Pius Amrein  (LZ))
  • Judith Wyder vom ST Bern siegte in der Kategorie Frauen über die Langdinstanz von sechs Kilometern. (© Pius Amrein  (LZ))
  • Daniel Lustenberger (vorne) vom LV Horw gewinnt in der Kategorie der Männer. Diese liefen acht Kilometer. (© Pius Amrein  (LZ))

Am Samstag fand auf der Allmend der 2. Lozärner Cross statt. Einige Impressionen:


Leserkommentare

Anzeige: