Ajoie gleicht aus - Olten auf Finalkurs

SWISS LEAGUE ⋅ Während Ajoie in den Playoff-Halbfinals der Swiss League gegen Rapperswil-Jona der 2:2-Ausgleich gelingt, steht Olten nach dem 3:2-Heimsieg nach Verlängerung gegen Langenthal vor dem Finaleinzug.
Aktualisiert: 
21.03.2018, 23:16
21. März 2018, 22:44

Oltens Jewgeni Schirjajew erlöste die 5526 Zuschauer in der Kleinholz-Halle nach exakt 7:24 Minuten der zweiten Verlängerung und sorgte damit für einen Rekord auf Schweizer Eis. Noch nie seit in dieser Saison in den Playoffs kein Penaltyschiessen mehr ausgetragen wird, dauerte eine Partie länger. Vor knapp drei Wochen hatte Rapperswils Leandro Profico im dritten Spiel der Viertelfinalserie gegen die EVZ Academy in der 82. Minute das Siegtor erzielt.

Olten gelang damit der erste Heimsieg in der umkämpften Derby-Serie und benötigt damit nur noch einen Sieg für den Finaleinzug. Zum dritten Mal wurde in dieser Serie ein Spiel erst in der Verlängerung entschieden. Titelverteidiger Langenthal wurde letztlich für seine Passivität nach dem 2:1 nach 32 Minuten bestraft. Luca Zanatta hatte Olten mit dem 2:2 sechs Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit in die Verlängerung gerettet.

Ajoie dank den Kanadiern

In der anderen Halbfinalserie setzte sich zum vierten Mal das Heimteam durch. Ajoie legte den Grundstein zum souveränen 4:1-Erfolg in Pruntrut gegen die Rapperswil-Jona Lakers mit je einem schnellen Tor im Start- und Mitteldrittel. Beim Qualifikations-Fünften ragte das kanadische Sturmduo Jonathan Hazen/Philip-Michael Devos heraus, das an allen vier Toren der Jurassier beteiligt war.

Die Rapperswil-Jona Lakers konnten durch Captain Antonio Rizzello in der 32. Minute auf 1:3 verkürzen. Doch die Aufholjagd des Cupsiegers wurde nur drei Minuten später durch das 4:1 von Doppeltorschütze Hazen jäh gebremst.

Als Qualifikationssieger haben die Lakers den Heimvorteil allerdings weiterhin auf ihrer Seite. Wie Ajoie haben auch die St. Galler in dieser Saison alle vier Playoff-Heimspiele gewonnen und können am Freitag in der Best-of-7-Serie wieder vorlegen.

Telegramme und Übersicht:

Olten - Langenthal 3:2 (1:0, 0:2, 1:0, 0:0, 1:0) n.V.

5526 Zuschauer. - SR Dipietro/Erard, Wermeille/Wolf. - Tore: 19. Mäder (Horansky/Ausschluss Leblanc) 1:0. 24. Karlsson (Kelly/Ausschlüsse Wyss; Rytz) 1:1. 32. Dal Pian (Kelly) 1:2. 55. Zanatta (Horansky) 2:2. 88. Schirjajew (Wyss, Haas) 3:2. - Strafen: Je 3mal 2 Minuten.

Ajoie - Rapperswil-Jona Lakers 4:1 (1:0, 3:1, 0:0)

2708 Zuschauer. - SR Müller/Ströbel, Duarte/Fuchs. - Tore: 4. Devos (Ryser, Hauert) 1:0. 21. (20:11) Barbero (Hazen, Devos) 2:0. 30. Hazen (Devos, Barbero) 3:0. 32. Rizzello 3:1. 35. Hazen (Hauert, Wüst) 4:1. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Ajoie, 2mal 2 Minuten gegen die Rapperswil-Jona Lakers.

Rapperswil-Jona Lakers (1.) - Ajoie (5.) 2:2. - Rapperswil-Jona Lakers - Ajoie 2:1 (0:1, 1:0, 1:0). Ajoie - Rapperswil-Jona Lakers 5:3 (2:1, 1:1, 2:1). Rapperswil-Jona Lakers - Ajoie 3:1 (1:0, 1:0, 1:1). Ajoie - Rapperswil-Jona Lakers 4:1 (1:0, 3:1, 0:0).

Langenthal (2.) - Olten (3.) 1:3. - Langenthal - Olten 3:4 (0:0, 1:1, 2:2, 0:1) n.V. Olten - Langenthal 2:3 (0:1, 2:1, 0:0, 0:1) n.V. Langenthal - Olten 1:2 (0:2, 0:0, 1:0). Olten - Langenthal 3:2 (1:0, 0:2, 1:0, 0:0, 1:0) n.V. (sda)


Anzeige: