Sika nimmt neue Fabriken in Betrieb

BAAR ⋅ Der Bauchemie- und Klebstoffhersteller Sika eröffnet zwei neue Fabriken in Südostasien. Sowohl in Myanmar als auch in Kambodscha wurde ein neues Produktionswerk für Betonzusatzmittel errichtet, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Damit werde die sogenannte Strategie 2018 konsequent umgesetzt, heisst es weiter. Diese sieht vor, dass neue Märkte erschlossen und jährlich sechs bis acht Fabriken eröffnet werden.

In Myanmar produziere Sika als erster Bauchemiezulieferer direkt im Land, heisst es weiter. In Kambodscha werde die führende Marktposition gefestigt. (sda/awp)


Login


 

Anzeige: